Teilen

EXPERTENTIPP: SCHIMMEL BESEITIGEN


Wussten Sie, dass Zitronensaft gegen Schimmelflecken auf Fugen und Silikon hilft? Unsere Raum- designer haben noch mehr hilf-reiche Tipps wie Schimmel entfernt und vermieden werden kann.

Luftaustausch zulassen: 
Um die Feuchtigkeit in Wohnräumen zu regulieren sollte mehrmals täglich ein Luftwechsel erfolgen. Dazu die Fenster und Türen für etwa 10 - 15 Minuten ganz öffnen.

Wände trocknen: 
In der feuchten und kalten Jahreszeit sollten auch weniger genutzte Wohnräume beheizt werden. Dadurch wird ein Anstieg der Wandoberflächentemperatur erreicht und Feuchtigkeit vermieden. Insbesondere ist das Badezimmer nach dem Duschen ausreichend zu lüften.

Ideal gemessen: 
Wer sicher gehen möchte, sollte ein Hygrometer – ein Luftfeuchtemessgerät – verwenden. Optimalerweise sollte die relative Luftfeuchte um 55% betragen und die Raumtemperatur nicht über 21°C liegen.

Schimmel im Keller vermeiden: 
In Kellerräumen gilt: Im Sommer Fenster geschlossen halten, im Winter ist lüften wichtig. Aufgrund des Temperaturunterschiedes kann die Luft sonst nicht die gesamte Feuchtigkeit aufnehmen. Das entstehende Kondenswasser lagert sich auf den Wänden ab und Schimmel entsteht.

Ursache finden: 
Egal ob große oder kleine Schimmelflecken, es muss immer der Ursache für die Schimmelbildung auf den Grund gegangen werden. Andernfalls kommt der Schimmel wieder zurück!